BÄKO-magazin

Stollenmädchen besucht Lebkuchenfest

Am kommenden Sonntag (8. November) läutet die Bäckerei Grundmann in Dresden die Vorweihnachtszeit ein. Von 10 bis 15 Uhr lädt der Traditionsbetrieb zum Lebkuchenfest ein.

Am kommenden Sonntag (8. November) läutet die Bäckerei Grundmann in Dresden die Vorweihnachtszeit ein. Von 10 bis 15 Uhr lädt der Traditionsbetrieb zum Lebkuchenfest ein.

Dazu wird die Bäckerei zum Lebkuchenhaus umgestaltet. Neben zahlreichen weihnachtlichen Spezialitäten gibt es für interessierte Besucher auch eine Backstubenbesichtigung. Als

Ehrengast wird Stollenmädchen Christine Herrmann ihrem Lehrbetrieb einen Besuch abstatten.

 

Alte Tradition lebt wieder auf

Kunden der Bäckerei Grundmann (Krenkelstraße 6 in 01309 Dresden-Striesen) werden das Geschäft zum Lebkuchenfest am kommenden Sonntag kaum wiedererkennen. Dann wird der Verkaufsraum in ein Lebkuchenhaus verwandelt. Dazu dürfen alle Besucher unter fachkundiger Anleitung eigene Lebkuchen dekorieren. Dazu gibt es Bratäpfel nach Großmutters Rezept und andere weihnachtliche Spezialitäten.

 

Auch Stollenmädchen Christine Herrmann wird kommen. „Bei so einem vorweihnachtlichen Fest darf natürlich auch der Dresdner Stollen nicht fehlen“, so das Stollenmädchen. „Ich freue mich ganz besonders darauf, dieses Stück Dresdner Backtradition bei meinem Lehrbetrieb zu präsentieren.“

Mit dem Lebkuchenfest lässt die Bäckerei Grundmann eine alte, fast vergessene Tradition aufleben. „An das Lebkuchenfest kann ich mich noch aus meiner Kinderzeit erinnern“, so Seniorchef Dietrich Grundmann. „Über die Jahrzehnte ist dieses Ereignis jedoch mehr und mehr in Vergessenheit geraten.“