BÄKO-magazin

Gottesdienst in der Backstube

Rund 100 Besucher feierten den „Gottesdienst am Arbeitsplatz“ in der Bäckerei Heinrichs in Köln-Dünnwald.

Rund 100 Besucher feierten den „Gottesdienst am Arbeitsplatz“ in der Bäckerei Heinrichs in Köln-Dünnwald.

 

Mit dem großen Andrang hatten die Eheleute Heinrichs – die 1997 die Traditionsbäckerei in der Berliner Str. in Köln-Dünnwald übernommen haben – nicht gerechnet. Normalerweise geht es am Samstagnachmittag eher ruhig in der Backstube der Bäckerei Heinrichs zu. Nicht so an diesem vorletzten Samstag im Oktober.

 

Altar vor Backofen

Vor dem Backofen wurde ein Altar aufgebaut. Dicht gedrängt zwischen Backblechen, Teigknetern und Arbeitstischen herrschte Betriebsamkeit, rund 100 Personen hatten sich eingefunden. Der „Gottesdienst am Arbeitsplatz“ fand durch Diözesanpräses Winfried Motter (Kolpingwerk) statt.

 

Sauerteig durch die Runden

Zu Ende des Gottesdienstes wurde eine Schüssel mit Sauerteig durch die Runden gereicht. Man werde diesen Tag nicht so schnell vergessen, so die Bäckerei, hat die Backstube durch die Messe doch eine andere Art des Begriffes Brot erlebt.