BÄKO-magazin

Bäckerei Hesse mit pfiffiger Aktion

Wo bekommt man heutzutage noch etwas geschenkt? Die Bäckerei Hesse gab am Pfingstsonntagmorgen ihre Brötchen kostenlos ab und unterstützte damit den Bau der neuen Leichtathletik- und Fußball-Arena in Eichen.

Wo bekommt man heutzutage noch etwas geschenkt? Die Bäckerei Hesse gab am Pfingstsonntagmorgen ihre Brötchen kostenlos ab und unterstützte damit den Bau der neuen Leichtathletik- und Fußball-Arena in Eichen.

Alle Kunden in den Filialen wurden dazu aufgerufen, die Sportvereine mit einer freiwilligen Spende zu unterstützen. In wenigen Stunden kam der stolze Betrag von 1680 Euro zusammen, der von der Bäckerei Hesse auf 2000 Euro aufgerundet wurde.

Bäckermeister Reinhard Hesse versteht die Aktion auch als Protest gegen das inkonsequente Ladenöffnungsgesetz der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen. Danach ist es den Bäckern am ersten Oster-, Pfingst- und Weihnachtstag verboten, frische Brötchen zu verkaufen. Anderen Betrieben (wie z.B.Tankstellen) ist der Verkauf jedoch erlaubt.

„Natürlich wollten wir, dass unsere Kunden auch am Pfingstsonntag frische Brötchen auf dem Frühstückstisch haben und nicht auf die Industrieware aus Handel und Tankstellen zurückgreifen mussten“, betont Hesse. „Erschwerend kommt hinzu, dass wir gerade am Pfingstsonntag viele Stammkunden beliefern – Hotels, Campingplätze, Gastronomie und Kulturveranstaltungen. Und wenn der Ofen schon nicht wirklich kalt bleiben kann, haben wir spontan im Sinne unserer Kunden und aller Sportfreunde entschieden.“

Ausgestattet mit Fußballtrikot vor Ort in den Filialen hatten alle Beteiligten vor und hinter der Theke viel Spaß und bedanken sich bei der Landesregierung in Düsseldorf für einen unterhaltsamen Pfingstsonntagvormittag im Sinne der guten Sache.