BÄKO-magazin

Zweite „Marché Brötchenlotterie“

Die Brötchenlotterie in Quickborn ging vor wenigen Tagen in die zweite Runde. Und die Konkurrenz an der Haustür will noch verstärkter auftreten.

Die Brötchenlotterie in Quickborn ging vor wenigen Tagen in die zweite Runde. Nach dem Aktionsstart im März (wir berichteten) wurde wieder Quickborner Bürger mit Brötchen und einer Tageszeitung vor ihrer Haustüre überrascht. In den frühen Morgenstunden verteilten Mitarbeiter der Restaurants Holmmoor Ost und West per Zufallsprinzip Brötchen aus der „Marché Natur-Bäckerei“.

 

Verstärkte Aktion angekündigt

„Der große Erfolg der ersten Lotterie hat uns für die zweite Brötchenlotterie bestärkt. Dieses Mal konnten wir bereits 100 zusätzliche Haushalte mit frischen Brötchen versorgen, bei der

nächsten Aktion sollen es noch mehr werden“, verrät Betriebsleiterin Barbara Schult. Das Unternehmen wirbt u.a. damit, Brötchen ausschließlich nach den Regeln und Bräuchen

des traditionellen Backhandwerks herzustellen.

 

Marketingunterstützung

Die Brötchenlotterie wird durch Marketingmaßnahmen und Pressearbeit begleitet. So holten sie sich Unterstützung von der Quickborner Hundeschule „Stadt-Mensch-Hund“ und machten bereits im Vorfeld der Aktion in den Lokalmedien auf sich aufmerksam. Daneben kündigten Anzeigen in der „Pinneberger Zeitung“ und Plakatwände bereits Wochen im Vorhinein die Aktion an.

 

Um den Erfolg der Brötchenlotterie messbar zu machen, wurden spezielle Brötchenpässe entwickelt und den Brötchentüten beigelegt. Diese bieten Vergünstigungen beim Brötchenkauf im „Marché Restaurant“.