BÄKO-magazin

Unbürokratische Firmengründung

Mit dem „StarterCenter“ der Handwerkskammer Rhein-Main können Gründerinnen und Gründer eine Vielzahl von Formalitäten schnell und unbürokratisch in einer zentralen Anlaufstelle erledigen.

Mit dem „StarterCenter“ der Handwerkskammer Rhein-Main können Gründerinnen und Gründer eine Vielzahl von Formalitäten schnell und unbürokratisch in einer zentralen Anlaufstelle erledigen, entweder direkt am PC über das Internet oder mit Unterstützung kompetenter Berater im „StarterCenter“ vor Ort in der Handwerkskammer.

„Je nach Betriebsform und angestrebte gewerbliche Tätigkeit muss ein Existenzgründer in Deutschland Bestimmungen, Verordnungen und Auflagen von bis zu zehn verschiedenen Behörden beachten. Mit dem ‚StarterCenter‘ geht das jetzt bequem und schnell entweder von zu Hause oder der Anlaufstelle in der Handwerkskammer“, so Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Dr. Christof Riess. Damit entfalle zukünftig das zeit- und nervenraubende manuelle Ausfüllen von bis zu 20 einzelnen, meist mehrseitigen Formularen – beispielsweise für die Anmeldung beim Finanzamt oder die Benachrichtigung des Rentenversicherungsträgers.

Viele bürokratische Wege weniger

Die Besonderheit: Eine internetbasierte Formular-Software lotst Existenzgründer durch die Tücken des formalen Gründungsprozesses. Sämtliche Informationen werden in einer Datenbank zwischengespeichert, in die entsprechenden Formulare übernommen und können entweder ausgedruckt oder an einem anderen Ort weiter bearbeitet werden, was dem Gründer viele Wege erspart. Das System wird derzeit ausgebaut, um den Versand der Unterlagen auch elektronisch vornehmen zu können.

Die Nutzung des neuen Service-Angebots ist kostenlos und absolut freiwillig. Benötigt werden lediglich ein PC mit Internetzugang sowie die Möglichkeit zum Ausdruck der fertigen Dokumente und der dazugehörenden Informationsblätter. Online und in eigener Verantwortung geben Gründerinnen und Gründer auf www.starter-center-rhein-main.de an ihrem PC ihre jeweiligen Daten jetzt nur noch einmal in die Eingabemaske ein. Auf Basis der eingegebenen Daten werden danach die für eine Gründung individuell notwendigen Einzelformulare bzw. -anträge automatisch generiert. Diese müssen nach dem Ausdruck dann nur noch unterschrieben und an die jeweiligen Institutionen und Stellen per Post verschickt oder dort persönlich eingereicht werden.