BÄKO-magazin

Neues Dresdner Stollenmädchen

Bäcker und Konditoren wählten das Stollenmädchen für die Saison 2010/11: Die „Weihnachtshauptstadt Dresden“ hat nun mit Claudia Ruhmland ein neues Gesicht.

Der Dresdner Stollen, das Dresdner Stollenfest und die „Weihnachtshauptstadt Dresden“ haben ein neues Gesicht: Claudia Ruhmland heißt das neue Dresdner Stollenmädchen. Der Schutzverband „Dresdner Stollen“ e.V. und die Dresdner PR-Agentur Zastrow + Zastrow, die das Stollenfest seit 1994 organisiert, wählten die 21jährige Auszubildende für die Stollensaison 2010/2011. Die angehende Konditorin aus Dresden tritt damit die Nachfolge des bisherigen Stollenmädchens Christine Herrmann an.

 

Repräsentative Aufgaben

In den kommenden zwölf Monaten wird die hübsche Blondine vor allem repräsentative Aufgaben bei der Vorbereitung des 17. Dresdner Stollenfestes am 4. Dezember 2010, der Darstellung des Dresdner Bäcker- und Konditorenhandwerkes sowie der Vermarktung des Dresdner Stollens übernehmen. Besonders während der Adventszeit wird das Stollenmädchen überregional für das weihnachtliche Dresden werben und als Botschafterin des Dresdner Stollens und des Stollenfestes in Deutschland unterwegs sein.

 

Gute schulische Leistungen Voraussetzung

In diesem Jahr musste die aus Vertretern der PR-Agentur Zastrow + Zastrow sowie Bäckern und Konditoren bestehende Jury aus 6

Stollenmädchen-Kandidatinnen des Beruflichen Schulzentrums für Ernährung und Agrarwirtschaft in Dresden eine Auswahl treffen. Die entscheidenden Kriterien für die Nominierung waren wie immer gute schulische Leistungen sowie fundierte Kenntnisse über den Dresdner Stollen und die Tradition des Stollenfestes.

 

Claudia Ruhmland wurde in Dresden geboren, wohnt dort und arbeitet seit drei Jahren als Konditorin in der Bucheckchen Biokonditorei & Bäckerei Thomas Heller. Sie erlernt im dritten Lehrjahr am Beruflichen Schulzentrum für Ernährung und Agrarwirtschaft in Dresden den Beruf der Konditorin.