BÄKO-magazin

Gute Werbung für das Bäckerhandwerk

Zum ersten Mal ging das deutsche Bäckerhandwerk in diesem Sommer mit dem Kinderkanal von ARD und ZDF auf Deutschlandreise mit der KI.KA-SommerTour 2008. In neun Städten ließen sich mehr als 600.000 Kinder von den ortansässigen Bäckern begeistern.

Zum ersten Mal ging das deutsche Bäckerhandwerk in diesem Sommer mit dem Kinderkanal von ARD und ZDF auf Deutschlandreise mit der KI.KA-SommerTour 2008. In neun Städten ließen sich mehr als 600.000 Kinder von den ortansässigen Bäckern begeistern. „Die Begeisterung der Kinder und das Interesse der Eltern haben gezeigt, dass wir ein sympathisches Handwerk betreiben. Deshalb müssen wir auch in Zukunft auf die Menschen zugehen, um sie weiter von unserem Handwerk zu überzeugen", freute sich ZV-Präsident Peter Becker. Interessante Spiele und InformationenDie Highlights am Aktionsstand der Bäcker waren das Bäckerspiel und die KI.KA-Tanzalarm-Station. Beim Bäckerspiel wetteiferten jeweils zwei Kinder-Teams um den Titel des schnellsten Bäckers. An der KI.KA-Tanzalarm-Station drängten sich die Kinder und studierten zum Bäckersong einen Tanz ein. Alle teilnehmenden Kinder erhielten ein leckeres Gebäck, und die Siegerteams aus dem Bäckerspiel konnten sich über Bäcker-Frühstücksboxen und weitere Präsente freuen. Parallel dazu konnten sich die Eltern am Informationsstand über die Berufe des Bäckerhandwerks informieren. Für Fragen standen ihnen hier die Bäckermeister zur Verfügung. Organisiert wurde der Aktionsstand des Bäckerhandwerks auf der KI.KA-SommerTour 2008 gemeinsam von den Bäckerinnungen vor Ort, dem zuständigen Landesinnungsverband und der Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks, die die Mittel für die Beteiligung und die Logistik zur Verfügung gestellt hatte.