BÄKO-magazin

Berufsbild näher bringen

Die Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks Lochham beteiligte sich am Berufsorientierungsprojekt „Ferienwerkstatt“ und gab Schülern damit einen Einblick.

Die Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks Lochham beteiligte sich bereits zum zweiten Mal am Berufsorientierungsprojekt „Ferienwerkstatt“ der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

 

Anknüpfend an die positiven Erfahrungen des Vorjahres erhielten auch in diesen Sommerferien Schüler und Schülerinnen aus den 7. bis 9. Klassen aus Münchner Schulen Gelegenheit, in den Räumen der Lochhamer Akademie Einblicke in die Berufe des Bäckerhandwerks zu gewinnen.

 

Bäcker/innen und Fachverkäufer/innen

Über 70 Schüler/innen sind dem Aufruf gefolgt, während eines 10-tägigen Programms fünf Handwerksberufe kennenzulernen. In Lochham lief jeweils ein Schnupperkurs für Bäcker/innen und Fachverkäufer/innen. Schulleiter Arnulf Kleinle übernahm die Organisation der Ferienwerkstatt und – unterstützt von der Lochhamer Meisterin Andrea Rieger – auch die Betreuung der Bäckergruppe. Die Interessenten für den Verkaufsberuf informierte Verkaufstrainerin Barbara Zinkl über das Berufsbild Bäckereifachverkäufer/in. Alle waren sich einig, dass dieser Start in die Ferien wichtige Erkenntnisse für die künftige Berufswahl vermittelt hat.

 

Maßnahme zur Berufsorientierung

Das Projekt „Ferienwerkstatt“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung als Maßnahme zur Berufsorientierung unterstützt. Ziel ist, dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken und die Handwerksberufe als echte Alternative für die Berufswahl zu empfehlen. Bewertet wurden durch die Ausbilder die drei Fähigkeitsfelder Interesse/Einsatzbereitschaft, Arbeitsqualität/Arbeitsausführung sowie letztlich Zuverlässigkeit (Pünktlichkeit, Selbständigkeit, Sorgfalt und Verantwortung). Belohnt wurden die Teilnehmer mit einem aussagekräftigen Zertifikat.