BÄKO-magazin

Neue BÄKO BiO-Produkte

Die große Nachfrage beim BÄKO-BiO-Sortiment nahm die BÄKO-Zentrale Süddeutschland zum Anlass, fünf neue Rohstoffe in Bioqualität auf den Markt zu bringen.

Die große Nachfrage beim BÄKO-BiO-Sortiment nahm die BÄKO-Zentrale Süddeutschland zum Anlass, fünf neue Rohstoffe in Bioqualität auf den Markt zu bringen. Das Backmittel „BÄKO-BiO-Brötchen 3%“ (im 25-kg-Sack) ist speziell auf die „BÄKO BiO-Mehle“ abgestimmt und kommt ohne Emulgatorzusatz aus. Die gepoppten „BÄKO BiO-Amaranth“ und „BÄKO BiO Quinoa“ (im 7-kg-Sack) können als Dekor eingesetzt werden und sorgen für weichen Biss auf knuspriger Brotkruste. Die Produkte eignen sich auch besonders gut zur Herstellung und Dekoration von Feinbackwaren, z. B. Hefezopf. Für die Produktion rustikaler Brote und Brötchen ist „BÄKO BiO Roggenmalz-Pulver“ (im 25-kg-Sack) gedacht. Es fördert die Krumenstruktur und steigert dadaurch die Teigausbeute. Bei Bedarf muss auf die Deklaration geachtet werden. Der „BÄKO BiO Zuckerrübensirup“ (im 10-kg-Eimer) eignet sich ideal für Schrotbrote. Sein Aroma und die angenehme Süße harmonisieren hervorragend mit dem kräftigen Brotgeschmack. Außerdem verbessert der Sirup die Frischhaltung und trägt besonders zu einer zarten Krumenstruktur bei.