BÄKO-magazin

BÄKO Nord-Ost zeigt sich spendabel

Die Weihnachtszeit ist ein guter Anlass, an Menschen zu denken, die gesellschaftlich benachteiligt sind. Diesem Gedanken fühlt sich auch die BÄKO-Nord-Ost GmbH verpflichtet. Sie überraschte kürzlich die gemeinnützige Diakoniegesellschaft Hermannswerder mit einer Geldspende.

Die Weihnachtszeit ist ein guter Anlass, an Menschen zu denken, die gesellschaftlich benachteiligt sind. Diesem Gedanken fühlt sich auch die BÄKO-Nord-Ost GmbH verpflichtet. Sie überraschte kürzlich die gemeinnützige Diakoniegesellschaft Hermannswerder mit einer Geldspende.

Der Michendorfer Betriebsleiter Jens Karsten und die Abteilungsleiterin Finanzen, Petra Domke, übergaben an diesem Tag in Potsdam einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Das Geld soll die Teilnahme von behinderten Sportlern an nationalen Meisterschaften ermöglichen. Der Leiter der Einrichtung, Dirk Obenaus, zeigte sich sehr erfreut über die Hilfsbereitschaft der BÄKO.

Viele gemeinsame Projekte

Die Diakoniegesellschaft mit Sitz auf der Insel Hermannswerder kümmert sich seit vielen Jahren um die Erziehung von Kindern und Jugendlichen sowie um pflegebedürftige und behinderte Menschen. Im Raum Potsdam verfügt die Institution über etliche Standorte.

Seit mehreren Jahren erfährt die gemeinnützige Initiative Unterstützung durch die BÄKO-Nord-Ost; Und dies übrigens nicht nur an Weihnachten. Ostern 2009 lud die BÄKO beispielsweise behinderte Menschen nach Michendorf zur gemeinsamen Fertigung von Köstlichkeiten aus Schokolade und Marzipan. Tradition besitzt bereits ein sommerliches Fußballturnier in Hermannswerder, an der auch regelmäßig ein Team der BÄKO-Nord-Ost beteiligt ist.