BÄKO-magazin

BÄKO-Zentrale Nord spendete 3.000 Euro an Hilfsorganisation

Die BÄKO-Gruppe Nord präsentierte auf der Sachenback erneut ihre „BrotkuTour". Den Erlös in Höhe von 3.000 Euro stellte sie der Hilfsorganisation KinderReich Leipzig, die sich in vielfältiger Weise für benachteiligte Kinder und Schüler einsetzt, zu Verfügung.

Die BÄKO-Gruppe Nord präsentierte auf der Sachenback erneut ihre „BrotkuTour". Den Erlös in Höhe von 3.000 Euro stellte sie der Hilfsorganisation KinderReich Leipzig, die sich in vielfältiger Weise für benachteiligte Kinder und Schüler einsetzt, zu Verfügung. Die Scheckübergabe nahmen Lutz Henning, geschäftsführender Vorstand der BÄKO-Zentrale Nord, und Stefan Strehle, Geschäftsführer Warenwirtschaft, vor. Sie übergaben den Scheck an Michael Witte, den Vorsitzenden von KinderReich. Die „BrotkulTour" zeigte die Vielseitigkeit und Qualität handwerklich hergestellter Backwaren auf. Dazu stellen die Akademie Deutsches Bäckerhandwerk und die Bäckerfachschule Hannover insgesamt acht ausgefallene Brotrezepte vor. Alle Brotvarianten konnten während der Messe probiert werden. Zudem konnten die Fachbesucher für 2 Euro ein Rezeptheft kaufen. Die BÄKO-Gruppe Nord hatte sich entschlossen, den Gesamterlös aus dem Rezeptverkauf einer wohltätigen Organisation zur Verfügung zu stellen: Die Wahl fiel auf die Hilfsorganisation KinderReich Leipzig e.V. Mit ihrer Spende honorierte die BÄKO–Gruppe Nord das beispielhafte Engagement des Vereins. Unter dem zentralen Motto „Kein Kind ohne Mahlzeit" organisiert der Verein unter anderem Schulessen für arme Kinder; zudem stiftet er Unterrichtsmaterial und bietet weitergehende Betreuungsmöglichkeiten an. Mit Hilfe von Spenden, Patenschaften und ehrenamtlichen Mitstreitern kümmert sich KinderReich auch um die Sanierung von Spielplätzen und baut zurzeit ein Kinderbetreuungssystem auf.