BÄKO-magazin

Der Kunde im Mittelpunkt

Die umsatzstärkste und größte BÄKO Regionalgenossenschaft – die BÄKO Weser-Ems – konnte bei ihrer jüngsten Generalversammlung in Oldenburg ein gutes Zahlenwerk präsentieren und setzte mit Fusionsgesprächen ein Zeichen für die Zukunft.

Die umsatzstärkste und größte BÄKO Regionalgenossenschaft – die BÄKO Weser-Ems – konnte bei ihrer jüngsten Generalversammlung in Oldenburg ein gutes Zahlenwerk präsentieren und setzte mit Fusionsgesprächen ein Zeichen für die Zukunft.

 

Fusionsgespräche mit BÄKO mitte

Anfang Juni wurde die Aufnahme von Gesprächen über eine mögliche Fusion der Genossenschaften BÄKO mitte und BÄKO Weser-Ems seitens der Vorstände und Aufsichtsräte beider Genossenschaften bestätigt. Im Rahmen der Generalversammlung in Oldenburg informierte Geschäftsführer Dr. Ewald Oltmann die Mitglieder und Gäste über die Überlegungen und beschrieb die mögliche Fusion als Stärkung bzw.„Mehrfach-Win-Situation“. Zwei absolut gesunde BÄKOs wurden sich hier auf „Augenhöhe begegnen“.

 

Bilanz Geschäftsjahr 2009

GF Oltmann präsentierte zudem in seinem Vorstandsbericht die Bilanz des Geschäftsjahrs 2009. „Mittelpunkt und Ziel unserer Tätigkeit ist stets der Kunde und somit das backende Mitglied!“ – Getreu diesem Leitsatz habe sich das Team auch 2009 gehörig angestrengt, mit Erfolg. Die BÄKO Weser-Ems kann einen Gesamtumsatz in Höhe von 158,2 Mio. Euro verzeichnen. Das Minus von 6% gegenüber dem Vorjahr steht im Einklang zur allgemeinen Entwicklung der Gruppe (z.B. preisbedingt). Der erzielte Bilanzgewinn in Höhe von 750,3 Tsd. Euro wird nach Abstimmung wir folgt verwendet: 8% Dividende (94,6 Tsd. Euro) und Einstellung in anderer Ergebnisrücklagen (655,7 Tsd. Euro). Der DGRV erteilte Jahresabschluss und Lagebericht den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt.

 

Turnusmäßig schieden aus dem Aufsichtsrat Ernst-August Rothert, Reinhard Welp und Heinz-Hermann Hansemann aus, sie wurden einstimmig wiedergewählt. Der ebenfalls ausscheidende Dieter Pesalla konnte aus Altersgründen nicht wiedergewählt werden, der AR ehrte ihn für sein langjähriges Engagement. Alle Beschlüsse (Jahresabschluss, Entlastungen) erfolgten einstimmig.

 

Kennzahlen 2009

Umsatz: 158,2 Mio. Euro (–6%)

Bilanzgewinn: 750,3 Tsd. Euro

Dividende: 8% (94,6 Tsd. Euro)

Eigenkapitalquote: 50,1%

Mitglieder: 599 (–12)

 

Für ihre langjährige treue BÄKO-Mitgliedschaft wurden geehrt: Bäckerei Ulfers und Bäckerei Berents (je 50 Jahre), Bäckerei Mahlmann, Bäckerei Rtermundt, Karl-Heinz Uhde, Wilfried Wiese, Café Strathmann (Martin Luttert), Bäckerei Seekamp, Konditorei-Café Leysieffer (je 40 Jahre) und Bernhard Müller, Wilhelm Meyer, Folkert Kramer, Heiner Diers, Andreas Haack, Johannes Steffens, Heinz-Bernd van Osten, Martin Volkmann, Thomas Theilmann, Ulrich Laer, Arnold Haats und Bäckerei Janssen (je 25 Jahre). Als Gastredner referierte Stefan Strehle, GF der BÄKO-Zentrale Nord, über „Was treibt die Rohstoffpreise? Rohstoffpreise im Auf und Ab“. Die BÄKO Weser-Ems präsentierte im Rahmen der GV ihren neuen Image-Film.