BÄKO-magazin

Zertifizierung für die BÄKO Oberpfalz

Vor kurzem erhielt die BÄKO Oberpfalz in Weiden die Urkunde zur Zertifizierung nach den Hygienerichtlinien. Das Zertifikat wurde mit dem Prädikat „Sehr gut" erteilt und gilt zunächst für ein Jahr.

Vor kurzem erhielt die BÄKO Oberpfalz in Weiden die Urkunde zur Zertifizierung nach den Hygienerichtlinien. Das Zertifikat wurde mit dem Prädikat „Sehr gut" erteilt und gilt zunächst für ein Jahr. Das Team der Konzept Bruhn GmbH prüfte gemäß der Basisverordnung (EG) Nr. 178/2002 zur Lebensmittelsicherheit und den Verordnungen (EG) Nr. 852/2004 und (EG) Nr. 853/2004 über Lebensmittelhygiene einschließlich des HACCP-Konzeptes.Ein Mann vor Ort war für die Einhaltung der Kühlkette verantwortlich, gab das Betriebsorganigramm vor mit Eintragung der TK-Produkte, der Reinigung, Desinfektion bis hin zur Arbeitssicherheit und Schulung der Mitarbeiter. Die qualifizierten Lebensmitteltechnologen konnten den speziellen Anforderungen bei der BÄKO gerecht werden. Nach einer Schulung über die Hygieneverordnung HACCP folgte die Prüfung nach den neuesten EU-Richtlinie, die erfolgreich abgeschlossen wurde. Manfred Lingl, der das Projekt für die BÄKO begleitete, betonte, dass der gesamte Geltungsbereich im Betrieb inklusive des Fuhrparks hygienisch kontrolliert sowie über mehrere Wochen betreut und überprüft wurde. So wurden bei den Überprüfungen im Rahmen des Projektes keine Schimmelpilze, Kolibakterien und Salmonellen festgestellt. Die Anweisungen an das Personal, dass beim Transport von Lebensmitteln auf die Temperaturen geachtet werden muss, waren gut.