BÄKO-magazin

Bauen für und auf die Zukunft

Auf ihrer jüngsten Generalversammlung konnte die BÄKO Mittelbaden einen Gesamtumsatz in Höhe von 66,3 Mio. Euro präsentieren und den Verlauf des Lagerneubaus – nach Energiesparmaßnahmen – aufzeigen.

Auf ihrer jüngsten Generalversammlung konnte die BÄKO Mittelbaden einen Gesamtumsatz in Höhe von 66,3 Mio. Euro präsentieren und den Verlauf des Lagerneubaus – nach Energiesparmaßnahmen – aufzeigen.

 

Im Geschäftsjahr 2009 erzielte die Genossenschaft einen Gesamtumsatz von 66,3 Mio. Euro (–7,3%). Diese Entwicklung stellt sich in den einzelnen Warengruppen unterschiedlich dar und ist letztendlich zum größten Teil auf den ernormen Preisverfall im Bereich Getreide/Mehl und Milch/Milchprodukte zurückzuführen. Der Bilanzgewinn beträgt 81,1 Tsd. Euro. Es wurde eine EK-Quote in Höhe von 49% erreicht. Der Vorschlag des Vorstands, den Jahresüberschuss in Höhe von 111 Tsd. Euro wie folgt zu verwenden, wurde einstimmig angenommen. So wird eine 3%-Dividende in Höhe von 81,1 Tsd. Euro angegeben, 14 Tsd. Euro fließen in die Zuführung zur gesetzlichen Rücklage und 15,9 Tsd. Euro in die Zuführung zu anderen Ergebnisrücklagen.

 

Kennzahlen 2009

Umsatz: 66,3 Mio. Euro (–7,3%)

Bilanzgewinn: 81,1 Tsd. Euro

Dividende: 3% (81,1 Tsd. Euro)

Eigenkapitalquote: 49,9%

Mitglieder: 649 (–18)

 

Die Bilanzprüfung für das Geschäftsjahr 2009 gab keinen Anlass zu Beanstandungen, das Ergebnis trug Friedrich Frey vom DGRV vor. In ihrem Amt bestätigt wurden die turnusmäßig ausscheidenden Herren Michael Neu (Aufsichtsratsvorsitzender), Bernd Bender, Thomas Fabry, Olaf Ehringer und Rainer Kratt. Alle Beschlüsse (Jahresabschluss, Entlastungen) erfolgten einstimmig.

 

Neubau mit Energiesparmaßnahmen

Im Rahmen der Generalversammlung berichtete Geschäftsführer Jochen Knorpp auch über den Neubau eines Warenlagers in Karlsruhe. Sortimentsverschiebungen, neue Anforderungen an Lagerung und Lieferung sowie notwendige Sanierungsarbeiten am Dach haben die Grenzen des bestehen Lagers aufgezeigt. Daher wurde beschlossen, ein neues Lager in Durlach zu bauen. Ein wesentlicher Aspekt beim Neubau sind Energiesparmaßnahmen. Seit November 2009 laufen die Vorbereitungen, die komplette Fertigstellung und Inbetriebnahme ist für August 2010 geplant.