BÄKO-magazin
Maren Andresen und Bernd Kütscher präsentieren stolz die Gewinner der diesjährigen Deutschen Meisterschaft der Bäckerjugend (v.l.): Lena Pilger (2. Platz, Verkauf), Katharina Guterl (1. Patz, Verkauf), Vincent Richter (2. Platz, Bäcker), Ann Christin Nienhuys (3. Platz, Verkauf), Erwin Scheifel (1. Platz, Bäcker) und Dominik Hinkelmann (2. Platz, Bäcker, Foto: ADB/ Seydel).

Siegreiche Bäckerjugend feiert in Weinheim

Heute Mittag endete die Deutsche Meisterschaft der Bäckerjugend in der Akademie des Deutschen Bäckerhandwerks während einer feierlichen wie emotionalen Siegerehrung in Weinheim. Bäcker Erwin Scheifel und Fachverkäuferin Katharina Guterl räumten jeweils den ersten Platz ihrer Kategorie ab.

Nach den Wettkämpfen zum Thema „Europa“ hielt Bernd Kütscher (ADB Weinheim) die Begrüßungsrede zur Siegerehrung. Unter den vielen Gästen befanden sich u.a. der OB der Stadt Weinheim Heiner Bernhard, das Ehepaar Wiesheu (Wiesheu Stiftung), Heinz Krauß (Bundesverband der Bäckerfachvereine) sowie ZV-Geschäftsführer Dr. Friedemann Berg. Anschließend fand die Juryvorsitzende Maren Andresen (ZV) in ihrer Rede lobende Worte für die ehrenamtlichen Jurymitglieder und alle Teilnehmer.

  • Die ersten drei Plätze im Bundeswettbewerb der jungen Bäckerjugend konnten in diesem Jahr drei junge Herren erreichen: Erwin Scheifel aus Baden-Württemberg (Bä. Stiefel, Bretten) machte vor Vincent Richter aus Thüringen (Bä. Doepel, Apolda) und Dominik Hinkelmann aus NRW (BM Grobe, Dortmund) das Rennen.
  • Katharina Guterl aus Schleswig-Holstein (Bä. von Allwörden, Eutin) gewann bei den Bäckereifachverkäuferinnen, über die Zweit- und Drittplatzierung freuten sich Lena Pilger aus Bayern (Genießerbäckerei-Pilger, Breitenberg) sowie Ann-Christin Nienhuys aus NRW (Heicks & Teutenberg Backshop, Goch).

Facebook-Sieger und tolle Preise
Auf der Facebook-Seite der ADB Weinheim wurden Fotos aus dem Wettbewerb mit einer hohen Reichweite gepostet. Dort wurde auch ein öffentliches Voting durchgeführt, bei dem mit „Gefällt mir“ über die besten Frühstücksteller bzw. das beste Schaustück abgestimmt werden konnte. Hier erreichten Lena Pilger und Vincent Richter die Spitze. Die Erstplatzierten beider Wettbewerbe wurden mit Fortbildungsgutscheinen des ZV im Wert von jeweils 3.000 Euro ausgestattet. Ferner werden alle drei Erstplatzierten beider Wettbewerbe in die Begabtenförderung des Deutschen Handwerks aufgenommen. Das Wettbewerbsthema der Landeswett­bewerbe und der Deutschen Meister­­schaft 2018 steht übrigens schon fest. Es lautet „Universum“.