BÄKO-magazin

Zertifikats-Studiengang: Ernährungsberater/in im Bäckerhandwerk

Immer öfter berichten die Medien über neue Ernährungsformen, Diäten und Lebensmittelskandale, die Fragen aufwerfen. Auch die Zahl der Nahrungsmittelallergiker nimmt stetig zu und somit der Beratungsbedarf über das normale Fachwissen einer Bäckerei-Fachverkäuferin hinaus. Eine kompetente Ernährungsberatung festigt den Ruf Ihrer Bäckerei als Fachgeschäft und macht Kunden zu Stammkunden.

Der Zertifikats-Studiengang Ernährungsberater/in im Bäckerhandwerk ist speziell auf die Bedürfnisse und Anforderungen unseres Handwerks abgestellt. Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, ihr Wissen auch in Form von Seminaren weiterzugeben. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, innerhalb von Seminaren bei Volkshochschulen, Verbrauchervereinigungen etc. auf Ihr Fachgeschäft hinzuweisen und über dessen Angebot für die gesunde Ernährung zu informieren.

Termine:

Es handelt sich um einen Intensiv-Studiengang mit vier Modulen in Hannover und Lernarbeiten zuhause. Schriftliche Hausarbeiten werden gefordert und fließen in das Prüfungsergebnis ein.

Modul 1 04. - 06. Mai 2009 Bäckerfachschule Hannover

Modul 2 25. – 27. Mai 2009 Bäckerfachschule Hannover

Modul 3 22. – 24. Juni 2009 Bäckerfachschule Hannover

Modul 4 06. – 08. Juli 2009, inkl. Zertifikats-Prüfung, Bfs Hannover

Zeiten:

Montag 13:00 - 17:00 Uhr, Dienstag 8:30 - 17:00 Uhr, Mittwoch 8:30 – ca. 15:00 Uhr.

Referenten:

Petra Scharfscheer, Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsberaterin; Bernd Kütscher, Direktor der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Weinheim und Marketingspezialist; Peter Pilz, Kommunikationstrainer aus Heidelberg sowie Schulleiter Wilhelm Hundertmark, Bäckerfachschule Hannover (ADB).

Prüfung:

Bei erfolgreicher Prüfung wird das Zertifikat „Ernährungsberater/in im Bäckerhandwerk (ADB)“ vergeben.

Kosten:

1.090,00 EUR zzgl. Unterkunft und Verpflegung.

Bei der Vermittlung von Unterkünften sind wir gern behilflich.

Die Studiengebühr umfasst den Gesamtstudiengang (alle 4 Module). Bei Absagen durch die Teilnehmer bis 18 Tagen vor Beginn des ersten Präsenzmoduls erheben wir eine Stornogebühr in Höhe von 30 % der Gesamtgebühr, danach oder bei Nichterscheinen 70 %. Die Gestellung von Ersatzteilnehmern ist möglich.

Teilnahmebedingungen:

Der Lehrgang findet unter Teilnahme von

mindestens 12 und maximal 18 Personen statt.